September 2017

19.09.

1933: Derek Nimmo

wird in Liverpool geboren.

Nimmo war in "Mörder Ahoi" Unterleutnant Humbert ("der zu den Rutherford'schen Humberts gehörte") und ebenso wie sein Kontrahent Lt. Compton in Shirley Boston verliebt. Privat waren Francis Mathews (Lt. Compton) und Nimmo sehr gut befreundet.

Er fiel am 02.12.1998 zu Hause die Treppen hinunter und blieb im Koma und starb dann am 24.02.1999 im Chelsea and Westminster Hospital.

23.09.

2013: Annette Kerr

stirbt 93-jährig in Denville Hall, Hillingdon (London)

Annette Kerr spielte in "Vier Frauen und ein Mord" das Theatertrupp-Mitglied Dorothy, die an Stelle von Miss Marple zum Opfer wird (durch Zyanid). Annette Kerrs Karriere ging bis 1999 und umfasst Dutzende Einträge, meist in Serien wie "Mit Schirm, Charme und Melone" oder "Task Force Police".

Geboren wurde sie am 20.7.1920 in Elderslie, Renfrewshire (Schottland)

26.09.

1907: Ralph Michael

wird in Edmonton (London) als Ralph Champion Shotter geboren.

Michael war in "Vier Frauen und ein Mord" das Theatermitglied Ralph Summers. Seine Karriere umfasst weit über 160 EInträge, überwiegend in britischen Serien, aber auch in Filmen wie "Die letzte Nacht der Titanic" oder "Khartoum".

Ralph Michael stirbt am 09.11.1994 in Brighton (East Sussex)

29.09.

1982: Lucy Griffiths

stirbt in London.

Griffiths war in drei der vier Miss Marple je in einer kleinen Nebenrolle zu sehen. In "16Uhr 50 ab Paddington" war sie Miss Marples Haushälterin Lucy, In "Mörder Ahoi" war sie die Inhaberin/Verkäuferin im Kleiderladen, wo Miss Marple ihr Seemannskostüm erhält und in "Vier Frauen und ein Mord" war sie Miss Rusty, die im Theaterstück Mr Strawbridge mit einer Messeratrappe ermorden soll.

SIe war aber auch in anderen Fimen stets in Nebenrollen präsent, wie z. Bsp. in einigen der Carry On Filme oder in der Serie "Task Force Police".

Geboren wurde Lucy Griffiths am 24.04.1919 in Birley/Hertfordshire

29.09.

1930: James Villiers

wird  in London als James Michael Hyde Villiers geboren.

James Villiers spielte in "Der Wachsblumenstrauß" Michael Shane, den Ehemann von Rosamund Shane. James Villiers war darüber hinaus in zahlreichen Serien, aber auch in Kinofilmen wie "War es wirklich Mord?" an der Seite von Bette Davis oder im Horror-Streifen "Das Grab der blutigen Mumie" zu sehen. Seine große Leidenschaft galt jedoch der Bühne. James Villiers war mit Peter O'Toole, Peter Bowles und Ronald Fraser eng befreundet.

James Villiers starb am 18.01.1998 an Krebs in Arondel (Sussex)